Meldungen

Fighting God

David Silvermans Besuch in Europa im Jahr 2015

(04.02.2016)

Elizabeth Hawkins, Heidelberg, Deutschland

Die Nachwirkungen von „Fighting God​“

Im oberen Stockwerk der Heidelberger Stadtbücherei reihen sich Frauen und Männer, Jung und Alt, von verschiedenen Nationen, aber gleichermaßen hochgebildete Menschen zum Saal ein, in dem die Ansprache stattfindet. Alle sind sie neugierig und an der Welt interessiert, alle sprechen ausgezeichnet Englisch und es ist wahrscheinlich, dass die meisten Atheisten sind. (weiter...)

Netzwerk Homöopathie

Bündnis gegen Pseudomedizin

(01.02.2016)

Am 31. Januar 2016 trafen sich Mediziner, Apotheker, Wissenschaftler aller Disziplinen, Journalisten, Blogger und andere Interessierte um ihre Aktivitäten gegen Pseudomedizin zu bündeln. Unter den mehr als 30 Teilnehmern war auch der Verfasser der »Marburger Erklärung zur Homöopathie« von 1992, Prof. Rudolf Happle. (weiter...)

Luxemburg mit Werteunterricht

Bekenntnisorientierter Unterricht auf der Kippe

(10.01.2016)

Schätzungsweise ab dem Schulanfang 2017/2018 wird es in Luxemburg einen verbindlichen Werteunterricht geben. Unklar ist noch ob Philosophie als Leitdisziplin des neuen Fachs oder ob ein pluridisziplinärer Ansatz gewählt wird.

Auch wird noch gestritten, ob der katholische Religionsunterricht nur noch als freiwilliges Zusatzangebot weiterhin am Rande des Schulunterrichts abgehalten wird.

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/luxemburg/story/28354793 (weiter...)

Jahresrückblick 2015

Was wir letztes Jahr getan haben

(07.01.2016)

application/pdf icon Unser Jahresrückblick 2015 als PDF (ca. 850 kB)

Darüber hinaus sind die bisherigen Jahresrückblicke jetzt übersichtlich hier gelistet.

Attentate in Paris

Beten hilft nicht gegen religiösen Fundamentalismus

(16.11.2015)

Betet nicht für Paris!

Was vor hunderten von Jahren eventuell einen evolutiven Vorteil geboten haben könnte – die gruppendefinierende Funktion der Religion – ist heute eines der größten Probleme der Menschheit. Die Opfer der Religion werden innerhalb Ihrer Gruppe gehalten durch eine Mischung aus Heilsversprechen im Jenseits, der irrigen Annahme, man könne kein guter altruistischer Mensch sein ohne Religion, (weiter...)

Kirchenrepublik Deutschland

Über Formen, Reichweite und Grenzen des kirchlichen Einflusses auf die Politik

(10.11.2015)

Christlicher Lobbyismus

Über Formen, Reichweite und Grenzen des kirchlichen Einflusses auf die Politik

Neues Buch von Carsten Frerk ab November 2015 im Handel.

Das Buch beschreibt erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik, wie die Kirchen systematisch Einfluss auf die Politik nehmen. (weiter...)

Freitodhilfe im Endspurt

Vorgänge im Vorfeld der Parlamentsentscheidung am Fr. 6. November 2015

(05.11.2015)

Am kommenden Freitag steht im Deutschen Bundetag die Entscheidung über die mögliche Kriminalisierung jeglicher Sterbehilfe an. Angesichts dessen, das 80 % der Bevölkerung kein Problem in Sterbehilfe sehen, darf man sich fragen, welche reaktionären Kräfte hier das Mittelalter wieder zurück holen wollen. (weiter...)

Ehe für Alle in Irland!

Volksentscheid zur Verfassungsänderung umgesetzt

(31.10.2015)

Im Mai 2015 gab es in der Republik Irland einen Volksentscheit für die Öffnung der Zivilehe für nicht-heterosexuelle Menschen

Mit einer Wahlbeteiligung von mehr als 65 % haben 62 % der Teilnehmer der Volksabstimmung für die nötige Verfassungsänderung gestimmt. Irland ist formal katholisch, allerdings haben die für europäische Verhältnisse restriktiven Gesetze und die erschreckenden Skandale die Position des Klerus enorm geschwächt. (weiter...)

„Ein Musterbeispiel für christlichen Lobbyismus“

Kampagne will Parlamentarier zum Einlenken in Sachen Sterbehilfe bewegen

(14.10.2015)

Selten war die Kluft zwischen Bevölkerung und Politik so offensichtlich wie in der Frage der Sterbehilfe. Dies verdeutlicht eine Plakataktion der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs), die am heutigen Mittwoch in Berlin startete. Die Plakate zeigen Kanzlerin Angela Merkel, den Sterbehelfer Uwe-Christian Arnold („Letzte Hilfe“) und Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli mit geschlossenen Augen. (weiter...)