Meldungen

Skeptiker-Brunches 2015, zweites Halbjahr

Der neue Flyer ist da!

(15.06.2015)

Der neue Flyer ist frisch erschienen. Hier schon als Datei und in den nächsten Tagen auch als Papier zu haben.

Wir laden herzlich ein zu unseren Skeptiker-Brunches für Säkulare, Freidenker, Skeptiker, Atheisten und Humanisten. An so manchem Sonntag auch in Ihrer Nähe.

application/pdf icon Flyer mit Terminen der Skeptiker-Brunches im Rhein-Neckar-Raum für das 2. Halbjahr 2015

Mission Control Texas

Dokumentation über »The Atheist Experience«

(14.06.2015)

So. 14. Juni 2015 · 3SAT · 21:45 Uhr

Dokumentarfilm, Deutschland 2015, 83 min

Jeden Sonntag läuft im Kabelnetz von Austin/Texas die Talkshow »The Atheist Experience«: Atheisten diskutieren vor der Kamera mit Anrufern – mitten im Bible Belt. Zuerst war die Show bloß eine lokale Kuriosität, mittlerweile ist sie – dank Internet – eine Institution. (weiter...)

Sonntags-Hangout

Videogespräch der Richard Dawkins Foundation for Science and Reason

(14.06.2015)

Themenreihe als Google/Youtube-Hangout am Sonntag ab 16:00 Uhr

 • Warum w​ir Aktivisten sind!
 • Was uns bewegt?
 • Was uns stört?
 • Was uns wichtig ist? (weiter...)

Moses besucht den Kirchentag in Stuttgart

Das 11te Gebot in Aktion

(05.06.2015)

Moses verkündet auch auf dem Kirchentag in Stuttgart das 11. Gebot: „Du sollst Deinen Kirchentag selbst bezahlen!“

Die Aktion erfährt viel Zuspruch, auch von christlicher Seite – es geht eben nicht nur um die Unabhängigkeit des Staates von der Kirche, sondern (aus Sicht der Gläubigen) auch um die Unabhängigkeit „ihrer Kirche“ vom Staat.

Es gibt schon jetzt viele Gespräche, dabei geht der Kirchentag morgen erst richtig los. (weiter...)

Die Legende vom christlichen Abendland

GBS-Broschüre in deutscher und englischer Sprache erschienen

(04.06.2015)

Deutsche Politiker (insbesondere der C-Parteien, aber auch der SPD und der Grünen) sprechen gerne von den sogenannten „christlichen Werten“, denen das heutige Europa angeblich so viel zu verdanken habe. (weiter...)

Irland hat entschieden!

Verfassungsänderung für die Öffnung der Zivilehe bestätigt

(25.05.2015)

In Irland haben die Bürger für die Öffnung der Zivilehe für nicht-heterosexuelle Menschen gestimmt!

Mit einer Wahlbeteiligung von mehr als 65 % haben 62 % der Teilnehmer der Volksabstimmung für die nötige Verfassungsänderung gestimmt. Irland ist formal katholisch, allerdings haben die für europäische Verhältnisse restriktiven Gesetze und die erschreckenden Skandale die Position des Klerus enorm geschwächt. (weiter...)

Ateizm Derneği

Treffen in Köln (24. Mai) und Berlin (26. Mai)

(24.05.2015)

Die Türken kommen!

Nicht irgendwelche Türken, es sind atheistische Türken. Am 24. Mai kommt der Verein „Ateizm Derneği“ nach Köln und am 26. Mai nach Berlin um sich vorzustellen, und um atheistische Türken und Araber kennenzulernen.

Es ist ein großes Vorurteil, dass alle Türken oder Araber religiös seien und darum wollen wir den Verein kräftig unterstützen und hoffen auf eure Mithilfe. (weiter...)

„Give Peace a Chance!“

„Internationale Atheisten-Tagung“ vom 22.-24. Mai in Köln

(24.05.2015)


Veranstaltungsplakat

Säkularisierung und globale Konflikte

Freitag, 22. bis Sonntag, 24. Mai 2015
Comedia-Theater · Vondelstraße 4–8 · 50677 Köln

 ⇒ Website der Veranstaltung 
 ⇒ Tagungsplan
 ⇒ Diese Veranstaltung auf Facebook
 ⇒ Info beim humanistischen Pressedienst
 ⇒ Interview mit dem Veranstalter (weiter...)

Internationaler Tag gegen Homo- und Transphobie

Veranstaltungsreihe in der Rhein-Neckar-Region

(17.05.2015)

Der International Day Against Homophobia (IDAHO) wird seit 2005 jeweils am 17. Mai gefeiert. Die Initiative zum Internationalen Tag gegen Homophobie ging von Louis-George Tin aus, der heute der französischen Sektion der International Lesbian and Gay Association vorsteht. (weiter...)

„Lassen Sie das doch den Klempner machen!“

Kunstaktion „Sterbehilfe à la Montgomery“ sorgt bei der Eröffnung des Deutschen Ärztetages für Aufsehen

(12.05.2015)

Frank Ulrich Montgomery, der Präsident der Bundesärztekammer, will verhindern, dass deutsche Ärzte ihre Patienten beim Freitod begleiten. Als er im Dezember gefragt wurde, wer schwerstleidenden, sterbewilligen Menschen denn sonst helfen solle, war seine Antwort: „Lassen Sie das doch den Klempner machen!“. Sollten die Delegierten des Deutschen Ärztetags den drastischen Ausspruch ihres Präsidenten damals nicht vernommen haben, wurden sie heute durch eine provokante Kunstaktion daran erinnert. (weiter...)