Jacques Tilly: Despoten. Demagogen. Diktatoren.

Ein satirischer Bildervortrag · Do. 11. April 2019 · 20:00 Uhr

(11.04.2019)

Deutsch-Amerikanisches Institut (DAI)
Sofienstraße 12 · 69115 Heidelberg

Jacques Tilly ist als Bildfinder der politischen Wagen des Düsseldorfer Rosenmontagszuges bekannt geworden. Seine Motive infizieren den Globus. In seinem unterhaltsamen Vortrag stellt er sich, sein humanistisches Weltbild und sein neues Buch vor, in dem vor allem seine Bildmotive gegen rechte, autoritäre Kräfte zusammengefasst sind.

Ob Recep Tayyip Erdoğan, Jarosław Kaczyński, Viktor Orban, Donald Trump, Wladimir Putin, islamistische Terrorgruppen, fundamentalistische Christen, Front National, FPÖ oder AfD – weltweit und quer durch alle Weltanschauungen feiern autoritäre Staatschefs, Parteien und Gruppierungen Erfolge. Eine unbeugsame zivilgesellschaftliche Gegenstimme ist der Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly mit seinen international beachteten Großplastiken. Bundesweit bekannt wurde er durch seine politschen Mottowagen beim Düsseldorfer Rosenmontagszug, die regelmäßig großen Protest und Diskussionen auslösen. Inzwischen werden seine Arbeiten weltweit wahrgenommen, abgebildet und kommentiert.

„Satire heißt nicht einfach nur Draufhauen, Verspotten und Verletzen um jeden Preis. Satire sollte sich durch eine innere Haltung auszeichnen, einen Wertekanon, einen ethischen Kompass“ – so Tilly.

Collage mit Motiven von Jacques Tilly

Eintritt: 8 € / 6 € ermäßigt

Kostenlose Karten- und Platzreservierung unter: info@gbs-rhein-neckar.de (Die Platzreservierung wird bis 5 Minuten vor Vortragsbeginn aufrechterhalten.)

Über den Vortragenden

Jacques Tilly Tilly wurde 1963 in Düsseldorf geboren. Von 1973 bis 1982 besuchte er dort auch das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf. Von 1985 - 1994 studierte er Kommunikationsdesign an der Universität GH Essen. Bereits seit 1983 entwirft und baut er politische Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug. Seine provozierenden Wagen lösen regelmäßig heftige Diskussionen aus.

Tilly arbeitet außerdem als Illustrator und entwirft als Bildhauer Großplastiken. So schuf er u.a. die überdimensionalen Figuren der Schalker „Jahrhundertmannschaft“ zur Einweihung der Schalke Arena in Gelsenkirchen. Tilly kooperiert mit verschiedenen Theatern, Fernsehanstalten, Filmproduktionsfirmen und Künstlern (u.a. Andre Heller).

Für die Giordano-Bruno-Stiftung schuf er aufsehenerregende Plastiken, u.a. den Dinosaurierwagen zum „Weltjugendtag“ (2005) oder die „Prügelnonne“ zur Demo der ehemaligen Heimkinder (2010). Außerdem steuerte er für die gbs-Art-Collection einige der schönsten und treffendsten Cartoons bei.

Bildnachweis: Steve Antonin

Links

Veranstalterinformation