Foto: Jörg Abendroth / Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik Tübingen

03. 04.

Wie fühlt sich ein fliegendes Auto an? Von der technologischen Vision zur benutzerfreundlichen Steuerung

Vortrag von Prof. Dr. Heinrich H. Bülthoff im Rahmen der Kortizes-Veranstaltungsreihe "Vom Reiz der Sinne" in Nürnberg

Wer im Urlaub einen Mietwagen fuhr, kennt es vielleicht: Das eigene Fahrzeug daheim fühlt sich dann zunächst „fremd“ an, bis sich der Körper wieder an das frühere „Fahrgefühl“ gewöhnt hat. Wir spüren unser Auto. Und was, wenn in Zukunft die Autos fliegen? Diese Vision haben Wissenschaftler rund um den Wahrnehmungsforscher Heinrich Bülthoff im EU-Projekt myCopter verfolgt. Schwerpunkt des Projekts war es, die technischen und gesellschaftlichen Bedingungen zu klären, unter denen fliegende Autos zu einem von den Menschen und der Gesellschaft akzeptierten und brauchbaren Verkehrsmittel werden könnten. (weiter...)

Kosmos

10. 04.

Die Grenzen des Universums: Ränder, Risse und die Frage nach dem Mittelpunkt

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Hört das Weltall irgendwo auf? Und falls ja, was kommt dahinter? Wie und wo ist es entstanden? Besitzt es ein Zentrum? Und welche großräumige Gestalt hat es? Diese Fragen sind uralt, stellen sich aber in der modernen Kosmologie neu und anders. (weiter...)

Kosmos

10. 04.

Relativitätstheorie und Quantengravitation

Vortrag von Rüdiger Vaas in Ludwigsburg

Albert Einsteins Meisterwerk, die Allgemeine Relativitätstheorie, gehört zu den besten Theorien in der Geschichte der Menschheit, weil ihre Voraussagen mit den Messungen äußerst präzise übereinstimmen. Trotzdem hören Physiker nicht auf, sie immer genauer zu überprüfen. Denn sie kann nicht das letzte Wort der Naturbeschreibung sein, sondern muss mit der Quantenphysik zu einer "Weltformel" vereinigt werden. (weiter...)

13. 04. - 15. 04.

Was hält uns jung? Neuronale Perspektiven für den Umgang mit Neuem

Kortizes-Symposium im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Man sei so alt wie man sich fühlt, heißt es. Aber neben dem Gefühl gibt es auch Fakten. Alterungsprozesse unterliegen biologischen und psychologischen Gesetzen. Lernvorgänge unterscheiden sich zwischen früher Kindheit und hohem Alter, Wahrnehmung und Urteilsbildung verschieben sich im Lebenslauf. Die Plastizität des Gehirns verbindet die Generationen. (weiter...)

Großexperiment KATRIN: Bestimmung der Masse von Neutrino

13. 04.

Einführung in die Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Führung am KIT-Campus Nord im Rahmen des Interdisziplinären Festivals "7 Tage sind nicht genug" in Eggenstein-Leopoldshafen

Die Teilnehmer erwartet eine kurze Einführung in die Forschung am Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Dabei werden drei Forschungsprojekte besonders besichtigt: das KArlsruhe-TRItium-Neutrino-Experiment (KATRIN), der Forschungsreaktor 2 und das Grid Computing Centre Karlsruhe (GridKa). (weiter...)